Vor 1914 hielt sich Jean Paul Sarte – ein Großneffe Albert Schweitzers – wiederholt in Pfaffenhofen auf, dem Heimatdorf seiner Familie mütterlicherseits. Im 2. Weltkrieg diente er als Soldat u. a. in Brumath und Morsbronn. Nach dem Krieg setzte sich der Philosoph und Schriftsteller in seinen Romanen und in seiner Autobiographie „Die Wörter“ intensiv mit diesen Orten auseinander. Im Rahmen dieser Tagesfahrt werden sie besucht und deren Bedeutung für Sartres Leben und Werk erläutert.
____________________________________________________________________
Sa 15.09.2018 (ganztägig): ab Baden-Baden
Preis auf Anfrage (inkl. Bus)
Veranstalter: Stadtkirchengemeinde Baden-Baden
____________________________________________________________________