»Grenzland, Zankapfel, Kriegsursache« nannte Joseph Roth jene Region zwischen Maas und Mosel, die im Lauf der Geschichte immer wieder zwischen Deutschland und Frankreich hin- und hergerissen, manchmal auch zerrissen wurde. Doch Lothringen ist auch eine faszinierende, facettenreiche und bisweilen eigenwillige Literatur-Region, die aus der deutschen wie französischen Geistesgeschichte nicht wegzudenken ist. Machen wir eine Literaturreise in dieses europäische Kernland und besuchen wir seine größte Stadt: Metz. Beim Flanieren durch die deutschen und französischen Viertel der Mosel-Mektropole stoßen wir auf die Spuren zahlreicher Autoren: Rabelais und Theodor Fontane, Paul Verlaine und Alfred Döblin, Yvan Goll und Wolfgang Koeppen.Texte und Anekdoten lassen ihre Schicksale auf originelle Weise lebendig werden. Ein Besuch des Weihnachtsmarktes rundet den Aufenthalt ab.

 
– Unverbindlich reservieren
– Zurück zur Übersicht »Tagesfahrten« bzw. zur Startseite
____________________________________________________________________
Di 24.11.2020 (ganztägig): ab Karlsruhe
Preis: 92 Euro (inkl. Bus u. Eintritte)
Veranstalter: Hirschreisen Karlsruhe
____________________________________________________________________