Schon seit meiner Münchner Zeit war ich als freier Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung tätig. Als 1998 im elsässischen Wissembourg die grenzüberschreitende PAMINA-Volkshochschule gegründet wurde, war ich von Anfang an als freier Mitarbeiter dabei. Zwischen 2001 und 2013 war ich deren Leiter. Schwerpunkt dieser Arbeit war die Konzeption und Umsetzung eines grenzüberschreitenden Kultur- und Bildungsprogramms im Eurodistrict PAMINA, bestehend aus der Südpfalz (PA) auf rheinland-pfälzischem, dem Regierungsbezirk Mittlerer Oberrhein (MI) auf baden-württembergischem und dem Nordelsass (NA) auf französischem Gebiet. Hinzu kamen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Akquirieren regionaler, nationaler und europäischer Fördermittel.

2002 wurde unser Projekt »Literaturlandschaften am Oberrhein« von der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz mit einem Preis als beste Initiative ausgezeichnet. Weitere Projekte wie »Senioren ohne Grenzen«, »Jugend ohne Grenzen« sowie »Erwachsenenbildung und interkulturelle Diversität« kamen in den folgenden Jahren hinzu. Daneben war ich immer wieder auch als Dozent anderer Volkshochschulen tätig, veranstaltete kulturgeschichtliche Vorträge und Spaziergänge und verfasste literarische Reiseführer.

Fortsetzung oder zurück zur Startseite